SCHWERPUNKT  ZAHNERHALTUNG
 
Wir bieten das komplette Spektrum des chirurgischen Zahnerhalts.

Die Wurzelspitzenresektion stellt bei therapieresistenten apikalen Prozessen nach wie vor eine gute Möglichkeit dar, Zähne im Munde unserer Patienten zu erhalten.

Bei nicht durchführbarer orthograder Aufbereitung (z. B. Stift, Kanalsklerose) oder bei apikal insuffizienter Abdichtung sollte idealerweise eine retrograde Kanalaufbereitung mit Ultraschallmikrospitzen und anschließender retrograder Kanalfüllung durchgeführt werden, um einen Zahnerhalt zu ermöglichen.

Die retrograde Kanalaufbereitung mit Ultraschallmikrospitzen stellt keine Kassenleistung dar.

Bei chronischer Paradontitis können wir durch eine Flap-Operation die nach der Initialtherapie verbliebenen Resttaschen über 5 mm chirurgisch eliminieren.

Durch die chronische Entzündung entstandenen vertikalen Knochendefekte können durch augmentative Verfahren der Parodontalchirurgie behandelt werden.

Die plastische Parodontalchirurgie ermöglicht uns Weichgewebsdefekte bei Rezessionen auszugleichen und zu stabilisieren.
 

wurzelsp li 117x150 50     wurzelsp re 117x150 50

Wurzelspitzenresektion

Retrograde Kanalaufbereitung
mit Ultraschallmikrospitzen

Retrograder Kanalfüllung

Flap-Operation

Knochentaschenaugmentationen

Rezessionsdeckung


Kupferdesign Prammer